Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 05. Juli 2021. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuellen Coronaviruspandemie die elektronischen Medien zur Vermeidung persönlicher Kontakte und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten Sie sich bitte an die aktuell gültigen Regeln der Hygieneverordnung.

 

Achtung Stromabschaltung

Die Energienetze Mittelrhein, ein Unternehmen der evm Gruppe, Koblenz, hat mitgeteilt, dass wegen geplanter Arbeiten am Stromnetz an den Trafostationen in Mündersbach die Versorgung unterbrochen wird. Am Sonntag, den 04. Juli 2021 wird die Versorgung in der Zeit von 05:30 Uhr bis 08.30 Uhr unterbrochen. Berücksichtigen Sie diesen Umstand bitte bei ihren privaten Planungen. Sobald die Wartungsarbeiten abgeschlossen sind, wird die Stromversorgung wieder hergestellt. Die Energienetze Mittelrhein danken für Ihr Verständnis.

 

Astplatz wieder geöffnet

Der nächste Öffnungstermin unseres Astplatzes ist am Samstag, dem 03. Juli 2021 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Beitrag zum Klimaschutz

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.06.2021 beschlossen, statt mehrere schadhafte Lampen an der Flutlichtanlage am Sportplatz auszutauschen, die kompletten Lampen durch moderne, dimmbare LED Lampen zu ersetzen. Beträgt die momentane Leistungsaufnahme pro Lampe 2000 Watt plus 200 Watt je Vorschaltgerät, also bei 12 Lampen 12 x 2200 Watt = 26,400 kW, so sind es nach der Umstellung noch 12 x 1000 Watt= 12,000 kW; LED Lampen brauchen kein Vorschaltgerät. Betrug der Energieverbrauch bei 500 Betriebsstunden/ Jahr bisher 13.200,00 kWh so werden bei der gleichen Stundenzahl in Zukunft bei Volllast nur noch 6.000,00 kWh im Jahr benötigt. Da man bei ca. 350 der jährlichen 500 Betriebsstunden mit reduziertem Beleuchtungsniveau arbeiten kann, ergibt sich eine weitere Möglichkeit zur Energieeinsparung durch Regelung bzw. Steuerung von zusätzlich ca. 30%, entsprechend 2.940 kWh/a. Der Jahresverbrauch reduziert sich bei 500 Stunden Betriebsdauer gegenüber 13200 kWh auf 3060 kWh. Das ergibt neben der Energieersparnis von 10140 kWh/a bei einem Strompreis von ca. 0,30 € /kWh eine jährliche Kosteneinsparung von 3042,00 €. Bei steigenden Strompreisen wird die Einsparung noch größer. Damit ergibt sich eine Amortisationszeit für das eingesetzte Gemeindekapital von ca. 5-6 Jahren bei einem aktuellem Strompreis von 0,30 €/kWh. Die Garantiegewährung des Herstellers auf die LED Lampen beträgt 10 Jahre.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister