Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Wegen der am Montag, dem 28.06.2021, stattfindenden Bürgermeisterdienstbesprechung kann die vorgesehene Sprechstunde leider nicht stattfinden. Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 05. Juli 2021. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuellen Coronaviruspandemie die elektronischen Medien zur Vermeidung persönlicher Kontakte und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten Sie sich bitte an die aktuell gültigen Regeln der Hygieneverordnung

 

Herzlichen Glückwunsch zum 95. Geburtstag

Am 30. Juni 2021 feiert Frau Waltrude Mainusch, Mündersbach, ihren Geburtstag. Zu einem gesegneten Alter von 95 Jahren gratulieren die Verbandsgemeinde Hachenburg und die Gemeinde Mündersbach ganz herzlich und wünschen der Jubilarin alles Gute und ganz viel Gesundheit.

Peter Klöckner Bürgermeister, Helmut Kempf Ortsbürgermeister

 

Geburtstage im Juli

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Juli Geburtstag feiern. Wir wünschen für das neue Lebensjahr Gottes Segen, alles Gute und ganz viel Gesundheit. Besonders gratulieren wir am:

01.07.2021 Frau Sigrun Schlenkrich zum 72. Geburtstag. 

 

Aus der letzten Gemeinderatssitzung

Es wurde behandelt in der Tagesordnung im öffentlichen Teil A:

01. Informationen über Modalitäten und Fristen zur Ortsbürgermeister/innen wahl Herrn Thomas Welters, Spezialist für Wahlen und Wahlrecht von der Zentralabteilung der VG Hachenburg, erläuterte die entsprechenden Vorschriften aus der Gemeindeordnung, dem Kommunalwahlgesetz, der Kommunlwahlordnung und beantwortete Fragen des Gemeinderates hierzu. So sind bestimmte Fristen einzuhalten: 69 Tage vor der Wahl ist der letzet Tag für die öffentliche Bekanntmachung über die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen und 48 Tage vor der Wahl läuft um 18:00 Uhr die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen ab. Die entsprechenden Informationen werden auch alle rechtzeitig im Mitteilungsblatt „Inform“ der VG veröffentlicht.

02. Bekanntgaben:
Der Ortsbürgermeister Informierte über:
- die aktuelle Coronsituation: im WW-Kreis und in der VG Hachenburg ( nur noch 3 Fälle )
- die 7 Tage Inzidenzen auf 100.000 Einwohner sind auch im WW Kreis unter 35
- die Beurkundung des Ankaufs des Grundstücks mit dem Kirchengebäude am 08.06.2021 durch die Ortsgemeinde; Eigentümerwechsel zum 01.07.2021 vorgesehen.
- die Baumreparaturen im Ort am 11.06.2021; auf dem Waldfriedhof werden noch durchgeführt.
- eine Platane auf dem Friedhof muss im Winter gefällt werden ( Verkehrssicherungspflicht )
- den Stand der abschließenden Außenarbeiten am neuen Sandkasten für die U 3 Kinder;
- das Ergebnis der Spielplatzkontrollen;
- über die Infoveranstaltung am 08.06.2021 im Großen Garten zum Thema Umstellung von Flüssiggas auf Erdgas ( H-Gas ). Am 14.06. und 15.06.21 erfolgen Hausbesuche von der WWN zur Vorbereitung der Umrüstungen: Absperrhahn, Reduzierventil und Zähler.
- die erfolgte Befestigung der Fläche vor den Glasmüllcontainern in der Trift
- die erfolgte Entfernung von Käferholz im Gemeindewald ist zum größten Teil erfolgt;, die restlichen Käferholzbestände sind überwiegend privat.
- nach Abschluss der Arbeiten sollen die Waldwege auch wieder ausgebessert werden.
- den geplanten Brief an die Untere Jagdbehörde wegen Überprüfung der Muffelabschüsse in den Revieren: Freirachdorf, Höchstenbach, Mündersbach, Roßbach, Welkenbach nach dem erfolgten Treffen der 3 Ortsbürgermeister am 08.06.2021 in Roßbach.
- die Vorlage von 2 Repowering Angeboten: ( EVM und JUWI); die Angebote werden in Absprache mit der OG Höchstenbach und der VG Hachenburg sondiert.

03. Auftragsvergaben zur Modernisierung und Ergänzung der Einrichtung der Küche im Kindergarten Pusteblume:
Es lagen Angebote von 3 Kücheneirichtern vor: Der Gemeinderat beschließt die Auftragsvergabe an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Hüsch, Atzelgift, zum Angebotspreis von 9.140,00 €, (alle E-Geräte von Fa. Neff )

04. Montage und Einweisung in den Gebrauch des neuen Defibrillators im Gemeindehaus:
Johannes Wolf informierte den Rat über den aktuellen Stand zum Thema Montage und Bedienungseinweisung des Defibrillators für das Gemeindehaus. Ein Einweisungskurs ist geplant nach der erfolgten Onlineschulung von Johannes Wolf.

05. Modernisierung der Flutlichtanlage auf unserem Sportgelände:
Die Flutlichtanlage ist seit mehr als 30 Jahren in Betrieb. Eine Erneuerung war im Jahr 2012 wegen anfallender Kosten in Höhe von 50.000,00 € vom Gemeinderat abgelehnt worden. Da in diesem Jahr sowieso 3 der 12 Lampen mit einem Kostenaufwand von ca. 3.000,00 € hätten erneuert werden müssen, kommen die Förderprogramme vom Bund, dem WW-Kreis und der VG Hachenburg gerade rechtzeitig. Durch das Zuschussprogramm vom Bund in Höhe von 35 % der Kosten und den festen Zuschussbetrag des WW-Kreises in Höhe von 10.000,00 verbleiben für den Träger bei geschätzten 40.000,00 € Gesamtkosten noch ein Finanzierungsbedarf von 16.000,00 €. An diesem Eigenanteil der Ortsgemeinde wird sich die VG Hachenburg nach den Sportförderrichtlinien mit 20 % beteiligen. Damit entfallen auf die Ortsgemeinde noch ein Eigenanteil von ca. 12.800,00 €. Da durch die neue LED Beleuchtung eine deutliche Stromersparnis von mehr als 50% zu erzielen ist, leisten die neuen LED Lampen nicht nur einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz, sondern reduzieren auch die Folgekosten für den Gemeindehaushalt. Im Rahmen der Erneuerung sollen auch die Leitungen in den Masten ausgetauscht werden und auch das Kleinspielfeld und der Parkplatz mit kostengünstigen LED Strahlern ausgestattet werden. Ein weiterer Vorteil ist die nutzerfreundliche, passgenaue Schaltung und Bedienung der Beleuchtung über eine APP auf dem Smartphone. So kann die Helligkeit genau auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt werden. Der Gemeinderat beschließt die Modernisierung der Flutlichtanlage und beauftragt die Verwaltung, die notwendigen Schritte zu beauftragen ( Durchführung der Ausschreibung und Stellung der jeweiligen Förderanträge )

06. Einvernehmen zu Bauanträgen:
Es lagen keine Anträge vor

07. Einwohnerfragestunde:
- Hier erkundigte sich Frau Ute Brag-Schneider nach dem geplanten Räumungstermin eines Gräberfeldes auf dem Friedhof und informierte den Rat über eine genehmigte Verbrennung von Jakobs-Kreuzkraut im Bereich des Backesweges und des Wirtschaftsweges unterhalb des Frischemarktes.

08. Verschiedenes:
- Hier wurde an den Kauf des Verkehrsspiegels für die Schulstraße und den Einbau eines Panikschlosses im Notausgang der Gemeindehalle erinnert.

im nichtöffentlichen Teil B:

09. Grundstücksangelegenheiten:
Hier wurde über einen Grundstückstausch beraten und beschlossen.

 

Frühstück im Schatten

Die Hitze der letzten Tage machte auch unseren Kleinsten zu schaffen. Da war das gemeinsame Frühstück unserer U 3 Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen im Schatten auf der neu hergestellten Umrandung des Sandkastens eine willkommene und erholsame Abwechslung. Gut, dass unsere Kindergartenkinder und Erzieher/innen jetzt ein so schönes Außengelände nutzen können.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister