Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 15. Januar 2021. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuell schwierigen Coronazeit die elektronischen Medien zur Vermeidung von persönlichen Kontakten und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Ersatzperson im Ortsgemeinderat Mündersbach

Herr Peter Gessler hat sein Mandat als Mitglied des Ortsgemeinderates Mündersbach niedergelegt. Für ihn wurde gemäß § 45 Absatz 1 und 4 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) Frau Stefanie Wichary, Am Winterfeld 2, in den Ortsgemeinderat einberufen. Die Voraussetzungen der Wählbarkeit nach § 4 KWG sind gegeben. Der Name der einberufenen Ersatzperson wird hierdurch gemäß § 66 Absatz 3 der Kommunalwahlordnung bekannt gemacht.
Mündersbach, 14.01.2021
Der Gemeindewahlleiter, Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Terminankündigung Kleidersammlung für Bethel

Auch in diesen Frühjahr organisiert die Ev. Kirchengemeinde Höchstenbach eine Kleidersammlung für die v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, 33689 Bielefeld in der Zeit vom 22. Februar bis 27. Februar 2021 jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr. Abgabestelle in Mündersbach ist unser Backhaus in der Dorfmitte, Rheinstraße 21. Die Säcke für die Kleidersammlung erhalten Sie kostenlos beim Einkaufen im Frischemarkt Mündersbach, Koblenzer Str. 18. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten.

 

Informationen aus der Gemeindestatistik

Das Ordnungsamt der VG Hachenburg hat für alle Gemeinden der VG zum 31.12.2020 die Gemeindestatisik bekannt gegeben. Der Einwohnerbestand mit Haupt- und Nebenwohnung beträgt in Mündersbach aktuell 820 Personen, davon exakt 800 mit Hauptwohnsitz. Das ist gegenüber der Zählung vom 30.06.2020 ein Plus von 33 Personen, was einem Zuwachs von 4,3 % entspricht.
Von den 800 Einwohnern sind 406 männlich, 394 weiblich, divers oder X/ohne Angabe. Nach Altersgruppen sortiert wohnen in Mündersbach 8 Personen aus der Gruppe von 90-99 Jahren, 40 Personen sind zwischen 80-89 Jahre alt, 55 Personen zwischen 70-79 Jahre, 121 Personen zwischen 60-69 Jahre, 118 Personen zwischen 50-59 Jahre, 87 Personen zwischen 40-49 Jahren, 111 Personen zwischen 30-39 Jahren, 95 Personen zwischen 20-29 Jahren, 77 Personen zwischen 10-19 Jahre und 88 Kinder bis 9 Jahre. Die Anzahl der in den nächsten 6 Jahren einzuschulenden Kinder beträgt aktuell 46, davon 24 Jungen und 22 Mädchen. Nach der Religionszugehörigkeit eingeteilt, sind 365 Personen evangelisch = 45,625 %, 175 Personen römisch-katholisch = 21,875 %, ohne Angaben 235 Personen = 29,375 %, 22 Personen sonstige = 2,75 %.
Erfreulich ist dieser Bevölkerungszuwachs, der doch zeigt, dass Mündersbach ein attraktiver Wohnort ist mit vielen Arbeitsplätzen und einer sehr guten Infrastruktur.

 

Handschuh Gefunden

Auf dem Zuweg von der Schwimmbadstraße zum Familienpark am Teich wurde ein rechter, neuwertiger Fausthandschuh in Kindergröße gefunden, siehe Foto. Der Handschuh kann vom Eigentümer in der Sprechstunde beim Ortsbürgermeister abgeholt werden.

 

Verpflichtung zum Schneeräumen und Abstreuen

Auch in diesem Winter besteht für die Grundstückseigentümer die satzungsgemäße Verpflichtung zum Räumen der Gehwege bzw. das Räumen von Gehstreifen auf Ortsstraßen ohne Gehweg. Unser Gemeindearbeiter versucht, nach dem Winterdienst auf den gemeindeeigenen Grundstücken wie z.B. Bushaltestelle, Kindergarten, Gemeindehaus usw., auch alle Ortsstraßen mit dem Schneepflug zu räumen. Geräumt werden kann allerdings nur dort, wo keine geparkten Autos oder Anhänger auf der Fahrbahn im Wege stehen. Viele Gartenbesitzer freuen sich über zusätzliche Schneemengen im Garten; damit kann der Wassermangel der vergangenen Dürresommer wieder etwas ausgeglichen werden.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister