Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 19. Oktober 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz geöffnet

Nächster Öffnungstermin des Astplatzes für die Mündersbacher Gartenfreunde ist am Freitag, dem 16. Oktober 2020, von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag

Am 20. Oktober feiert Ilse Walkenbach Ihren 90. Geburtstag. Frau Walkenbach blickt voller Dankbarkeit auf ein bewegtes Leben zurück. Geboren als Ilse Schneider ( Fuchs Ilse ) am 20.10.1930 in Mündersbach, verlor sie im Alter von 11 Jahren ihren Vater, der am 02.11.1941 bei den Kämpfen des 2. Weltkrieges in Rußland fiel. Sie arbeitete nach dem Besuch der Volksschule in der Häuslichen Landwirtschaft, erlernte Hauswirtschaft und führte von 1952 bis Ende der 1960 er Jahre eine Pension mit 3 Doppel- und 2 Einzelzimmern. Ilse heiratete am 01.07.1950 Emil Walkenbach; der Ehe wurden eine Tochter und ein Sohn geschenkt. Die beiden Eheleute konnten 2010 noch gemeinsam das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern. Heute leben noch 1 Tochter und eine Schwiegertochter, 6 Enkelkinder und 7 Urenkelkinder. Ilse Walkenbach war ihr ganzes Leben in mehreren Mündersbacher Vereinen aktiv: bei der Dorfjugend, im Turnen, im Schwimmverein, beim Stricken und bis heute im Seniorenkreis.. Durch die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ihres Mannes Emil Walkenbach als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, davon von 1964 bis 1974 als verantwortlicher Wehrführer, bestehen bis heute noch enge Kontakte zur FFW und auch zur Kirmesgesellschaft.
Den Geburtstag möchte Frau Walkenbach bei ihrer Tochter außer Haus verbringen, wegen der Coronapandemie nur im allerengsten Familienkreis. Deshalb bittet sie auch von Gratulationen und Geschenken abzusehen.

Bild: Ilse Walkenbach

 

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses

Zu einer öffentlichen Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses lade ich ein für Montag, den 02. November 2020, um 18:30 Uhr, wegen der Corona-Hygieneverordnung, in den großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Die Tagesordnung sieht folgendes Thema vor:
„Information über das Ergebnis der Belegprüfung zum Jahresabschluss 2019 und Beschlussempfehlung an den Ortsgemeinderat über die Feststellung des Jahresabschlusses und der Entlastung des Ortsbürgermeisters, des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde und den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Ortsgemeinde und der Verbandsgemeinde Hachenburg.“

Axel Kroppach, Vorsitzender RPA

 

Termin der nächsten Gemeinderatssitzung vormerken

Die nächste öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung findet statt Montag, den 02.11.2020 um 19:00 Uhr großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Die Tagesordnung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Gemeinsam für den Frieden in Europa

Unter diesem Motto findet auch in diesem Jahr in Mündersbach die Haussammlung 2020 des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. vom 31. Oktober bis 25. November für unsere Kriegsgräber statt. Die Sammlung ist genehmigt durch den Erlaubnisbescheid der ADD Trier, AZ 15 750-2/23 vom 11.03 2019. Für die Sammlung in Mündersbach hat auch in diesem Jahr Susanne Kempf ihren ehrenamtlichen Einsatz angeboten.
Auf Wunsch können Spendenbescheinigungen ab einem Betrag von 10,00 Euro ausgestellt werden. Herzlichen Dank schon jetzt allen Spendern und der Sammlerin.

 

Neue Helfer gefunden

Unter dem Motto „Helft uns Helfen!“ hatte die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach eingeladen zum Kennenlernen von Menschen, Material und Fahrzeugen. Wegen der Hygienevorschriften im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus fand das Kennenlernen statt nach vorheriger Anmeldung und mit Mund und Nasenschutz. Die eingeladenen Interessenten konnten sich von der guten technischen Ausstattung, dem hohen Ausbildungsniveau und der großen Einsatzbereitschaft überzeugen. Durch das Tragen des Mund- und Nasenschutzes bei den teilweise großen körperlichen Belastungen wird die Arbeit unserer Feuerwehrkameraden zusätzlich erschwert. Umso höher einzuschätzen ist die gute Nachricht unseres Wehrführers Johannes Wolf, dass sich eine junge Frau und ein junger Mann bereit erklärt haben, unsere Feuerwehr in Zukunft aktiv zu unterstützen. Im Namen der Ortsgemeinde danke ich unserer Feuerwehr für die gelungene Aktivenwerbung und den beiden Neuen für Ihre positive Entscheidung.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister