Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 05. Oktober 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 19:00 bis 20:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz geöffnet

Nächster Öffnungstermin für die Mündersbacher Gartenfreunde ist, wegen des Feiertags um eine Woche verschoben, am Samstag, dem 10. Oktober 2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

 

Waldtage 2020 im Forstamt Hachenburg

Im Rahmen der Waldtage 2020 fand auch im Forstrevier Mündersbach am 19. September eine Veranstaltung statt.
Revierleiter Dieter Jung hatte zu einem Waldbegang eingeladen mit dem Thema: „Wiederbewaldung mit der Natur – Wie gehen wir weiterhin mit den großen Borkenkäfer-Schadflächen um?“
40 interessierte Bürger, Bürgermeister und Gemeinderäte aus den 9 Gemeinden des Forstreviers und darüber hinaus hatten sich am Sportplatz in Wied eingefunden. Von dort aus startete die ca. 6 km lange Wanderung ins Naturschutzgebiet „Oberes Wiedtal“ durch die Gemeindewälder von Wied und Höchstenbach.
Zu Beginn konnten wir wiederbewaldete Windwurfflächen aus den Jahren 1990 (Wiebke) und 2007 (Kyrill) in Augenschein nehmen. Die Flächen waren damals schon ausschließlich mit verschiedenen Laubhölzern in Mischung bepflanzt worden (Eiche/Buche/Esskastanie/Ahorn/Kirschbaum) und inzwischen zu jungen, stabilen Laub-Mischwäldern herangewachsen. In unmittelbarer Nachbarschaft hatte sich auf einer Fläche von mehreren Hektar ein natürlicher Mischwald durch Samenanflug (Naturverjüngung) eingestellt. Das stimmte uns hoffnungsvoll bezüglich der großen aktuellen Borkenkäfer-Schadflächen, die anschließend in den Hängen beidseits der Wied besichtigt wurden. Die Kahlflächen mit einer Gesamtgröße von über 20 ha waren im Juli und August entstanden, nachdem das Schadholz aufgearbeitet, nach China verkauft und abtransportiert worden war. Glücklicherweise waren die ehemaligen Fichtenbestände in den vergangenen Jahren fast vollständig mit jungen Buchen unterpflanzt worden. Daher kann hier auf eine Bepflanzung verzichtet werden. Zunächst wird abgewartet, um der Natur die Möglichkeit zur Naturverjüngung einzuräumen. Verbliebene Restbestände aus alten Lärchen, Douglasien und Buchen können dazu beitragen. Die Aussichten dafür sind gut, da hier angepasste Wildbestände auch in der Vergangenheit Naturverjüngungen ermöglichten. An einigen wenigen kleinen Teilflächen in trockener Hanglage sollen auch Neuanpflanzungen mit trockenheits- und wärmeverträglichen Baumarten erfolgen. Dieses sind insbesondere Esskastanien, Eichen, Buchen, Kiefern, Douglasien und verschiedene Tannenarten. Nach 3 Stunden wurde die Begehung am Sportplatz in Wied wieder beendet. Herr Jung bedankte sich bei den Teilnehmern für das große Interesse an ihren Gemeindewäldern und für die vielen interessanten Fragen aus der Runde. So schlimm auch die momentanen finanziellen Nachteile für die waldbesitzenden Gemeinden sind, haben wir jetzt doch die einmalige Gelegenheit, große Fichten-Monokulturen in stabile, standortangepasste Mischwälder umzubauen für die nachfolgenden Generationen.

Dieter Jung, Revierleiter

Bild: Teilnehmer des Waldbegangs wurden von Revierleiter Dieter Jung informiert

 

Unsere FFW Mündersbach lädt ein

Unter dem Motto: „Helft uns Helfen“ lädt die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach alle Mündersbacher ein zum Kennenlernen der Feuerwehr und auch des neuen Fahrzeuges, für Samstag, den 10. Oktober ab 16:00 Uhr oder Freitag, den 23.Oktober ab 19:00 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus am Winfried-Himmerich-Platz in der Dorfmitte. Parkplätze gibt es auch ausreichend auf dem Platz zwischen Kindergarten und Kirche in der Schulstraße. Wegen der aktuellen Coronabekämpfungsbestimmungen ist eine Anmeldung erforderlich, am besten per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wehrführer Johannes Wolf und sein Stellvertreter Michael Wichary beantworten auch gerne Ihre/Eure Fragen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf der Hompage der Feuerwehr unter: www.feuerwehr-muendersbach.de.

Bild: Die Ausbildung am neuen MLF findet auch in Coronazeiten statt.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister