Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 26. Oktober 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Die 2. Coronawelle hat auch den Westerwald erreicht

Nachdem es im Kreis Neuwied in den vergangenen Wochen bereits zu vermehrten Infektionen durch das Coronavirus gekommen ist, ist auch im Nachbarkreis Altenkirchen die kritische Marke von mehr als 50 Infektionen in 7 Tagen auf 100.000 Menschen erreicht worden. Nach Auskunft des Landratsamtes Altenkirchen haben sich bei einer privaten Hochzeitsfeier in Altenkirchen über 50 Gäste von ca. 150 bis jetzt getesteten Besuchern der Feier angesteckt. Ich appelliere deshalb an alle Mündersbacher: Halten Sie die z.Zt. gültigen Hygieneregeln ein, egal ob auf dem Sportplatz, im Gottesdienst, im Restaurant oder beim Einkaufen. Verzichten Sie auf den Besuch von Ereignissen, die nicht lebenswichtig sind; reduzieren Sie die Zahl der Gäste bei privaten Feiern auf den engsten Familienkreis. Sie schützen mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit ihrer Mitmenschen; und Sie entlasten das Gesundheitssystem und die Arbeitskraft der vielen Pflegekräfte und Dienstleister im Gesundheitswesen, die seit Monaten schon am Anschlag arbeiten.

 

 Herzlichen Glückwunsch zum 96. Geburtstag

Am 28. Oktober 2020 feiert Frau Erna Simon aus Mündersbach ihren 96. Geburtstag. Die Jubilarin wurde 1924 in Maxsain geboren. Seit ihrer Hochzeit im Jahre 1951 lebt sie in Mündersbach. Ihr Ehemann Friedrich Simon war von 1966 -1978 Ortsbürgermeister von Mündersbach und verstarb leider schon früh im Jahr 1980. Erna Simon betrieb mit ihrem Mann bis Ende der 1970 er Jahre Landwirtschaft im Nebenerwerb, führte den Haushalt und bearbeitete den Garten. Aus der Ehe gingen 1 Sohn und 2 Enkelkinder hervor. Erna Simon gehörte im April 1980 zu den Gründungsmitgliedern der Mündersbacher Seniorengruppe, die von ihr immer montags im 14 tägigen Rhythmus ehrenamtlich geleitet wurde. Ihren 96. Geburtstag möchte sie im allerengsten Familienkreis feiern. Wegen der Coronapandemie bittet die Jubilarin darum, von Gratulationen abzusehen.
Die Verbandsgemeinde Hachenburg und die Ortsgemeinde Mündersbach gratulieren ganz herzlich und wünschen Erna Simon alles Gute und viel Gesundheit für den weiteren Lebensweg.

Gabriele Greis, Beigeordnete der Verbandsgemeinde                Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Bild: Erna Simon

 

Erinnerung an den Aktionstag am Kindergarten

Die freiwilligen Helfer/innen für die Arbeiten ( Sandfahren und Pflastern ) treffen sich am Samstag, dem 24.10.2020 um 09:30 Uhr am Kindergarten. Bitte nicht vergessen: Schaufel, Schubkarre, Arbeitshandschuhe und wegen Corona Mund-Nasen-Schutzmaske. Für einen kostenlosen Imbiss für die ehrenamtlichen Helfer/innen im Anschluss an die Arbeiten wird selbstverständlich gesorgt.

 

Einladung zur Gemeinderatssitzung

Zu der nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung wird eingeladen für Montag, den 02.11.2020 um 19:00 Uhr in den großen Saal der Gemeindehalle, Schulstraße 3. Auf der Tagesordnung stehen voraussichtlich folgende Themen:
Im Teil A, öffentlicher Teil: 1. Bekanntgaben; 2. Beratung und Beschluss zum geänderten Planentwurf Neubaugebiet „Ackern“. Hier steht Herr Björn Oettgen, Abteilungsleiter der Bauabteilung der Verbandsgemeinde Hachenburg, zur Beantwortung der offenen Fragen zur Verfügung. 3. Ergänzungssatzung im Bereich „Gaßbitze“; 4. Beschluss über die Jahresrechnung 2019; 6. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten für das Haushaltsjahr 2019; 7. Einvernehmen der Ortsgemeinde zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB; 8. Annahme von Spenden; 9. Einwohnerfragestunde; 10. Verschiedenes.
Im Teil B, nichtöffentlicher Teil: 11. Grundstücksangelegenheiten; 12.Pachtangelegenheiten; 13. Personalangelegenheiten; 14. Verschiedenes

 

Der öffentliche Martinszug 2020 muss leider ausfallen

Aufgrund der Coronapandemie kann der traditionelle Martinszug nicht in der gewohnten Form mit großer Beteiligung der Öffentlichkeit stattfinden. Es wird für den Kindergarten eine kleinere Veranstaltung organisiert am Dienstag, dem 10.11.2020, ab 17:30 Uhr in der Gemeindehalle. Die Kitaeltern werden rechtzeitig durch die Kitaleitung informiert.

 

Terminankündigung Treibjagd

Die Treibjagd soll in diesem Jahr wieder als revierübergreifende Drückjagd gemeinsam mit den benachbarten Jagdrevieren durchgeführt werden. Als Termin ist Samstag, der 28.11.2020 geplant. Wegen der großen Anzahl von Muffel und Schwarzwild hängt der Jagderfolg stark davon ab, dass möglichst viele Nachbarn sich beteiligen.

 

Die K 5 ist wieder ohne Ampel befahrbar

Gute Nachrichten können für die Nutzer und Anlieger der Rheinstraße und Roßbacher Straße vermeldet werden. Die Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahnen sind weitestgehend abgeschlossen, auch die Fahrbahn der Untergasse ist wiederhergestellt. Das defekte Betonrohr in der Rheinstraße wurde gegen ein stabiles Kunststoffrohr ausgetauscht. Allerdings gibt es verschiedene Reklamationen an durchgeführten Pflaster- und Asphaltierungsarbeiten, die noch umgesetzt werden müssen.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 19. Oktober 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz geöffnet

Nächster Öffnungstermin des Astplatzes für die Mündersbacher Gartenfreunde ist am Freitag, dem 16. Oktober 2020, von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag

Am 20. Oktober feiert Ilse Walkenbach Ihren 90. Geburtstag. Frau Walkenbach blickt voller Dankbarkeit auf ein bewegtes Leben zurück. Geboren als Ilse Schneider ( Fuchs Ilse ) am 20.10.1930 in Mündersbach, verlor sie im Alter von 11 Jahren ihren Vater, der am 02.11.1941 bei den Kämpfen des 2. Weltkrieges in Rußland fiel. Sie arbeitete nach dem Besuch der Volksschule in der Häuslichen Landwirtschaft, erlernte Hauswirtschaft und führte von 1952 bis Ende der 1960 er Jahre eine Pension mit 3 Doppel- und 2 Einzelzimmern. Ilse heiratete am 01.07.1950 Emil Walkenbach; der Ehe wurden eine Tochter und ein Sohn geschenkt. Die beiden Eheleute konnten 2010 noch gemeinsam das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern. Heute leben noch 1 Tochter und eine Schwiegertochter, 6 Enkelkinder und 7 Urenkelkinder. Ilse Walkenbach war ihr ganzes Leben in mehreren Mündersbacher Vereinen aktiv: bei der Dorfjugend, im Turnen, im Schwimmverein, beim Stricken und bis heute im Seniorenkreis.. Durch die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ihres Mannes Emil Walkenbach als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, davon von 1964 bis 1974 als verantwortlicher Wehrführer, bestehen bis heute noch enge Kontakte zur FFW und auch zur Kirmesgesellschaft.
Den Geburtstag möchte Frau Walkenbach bei ihrer Tochter außer Haus verbringen, wegen der Coronapandemie nur im allerengsten Familienkreis. Deshalb bittet sie auch von Gratulationen und Geschenken abzusehen.

Peter Klöckner, Bürgermeister            Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Bild: Ilse Walkenbach

 

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses

Zu einer öffentlichen Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses lade ich ein für Montag, den 02. November 2020, um 18:30 Uhr, wegen der Corona-Hygieneverordnung, in den großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Die Tagesordnung sieht folgendes Thema vor:
„Information über das Ergebnis der Belegprüfung zum Jahresabschluss 2019 und Beschlussempfehlung an den Ortsgemeinderat über die Feststellung des Jahresabschlusses und der Entlastung des Ortsbürgermeisters, des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde und den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Ortsgemeinde und der Verbandsgemeinde Hachenburg.“

Axel Kroppach, Vorsitzender RPA

 

Termin der nächsten Gemeinderatssitzung vormerken

Die nächste öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung findet statt Montag, den 02.11.2020 um 19:00 Uhr großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Die Tagesordnung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Gemeinsam für den Frieden in Europa

Unter diesem Motto findet auch in diesem Jahr in Mündersbach die Haussammlung 2020 des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. vom 31. Oktober bis 25. November für unsere Kriegsgräber statt. Die Sammlung ist genehmigt durch den Erlaubnisbescheid der ADD Trier, AZ 15 750-2/23 vom 11.03 2019. Für die Sammlung in Mündersbach hat auch in diesem Jahr Susanne Kempf ihren ehrenamtlichen Einsatz angeboten.
Auf Wunsch können Spendenbescheinigungen ab einem Betrag von 10,00 Euro ausgestellt werden. Herzlichen Dank schon jetzt allen Spendern und der Sammlerin.

 

Neue Helfer gefunden

Unter dem Motto „Helft uns Helfen!“ hatte die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach eingeladen zum Kennenlernen von Menschen, Material und Fahrzeugen. Wegen der Hygienevorschriften im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus fand das Kennenlernen statt nach vorheriger Anmeldung und mit Mund und Nasenschutz. Die eingeladenen Interessenten konnten sich von der guten technischen Ausstattung, dem hohen Ausbildungsniveau und der großen Einsatzbereitschaft überzeugen. Durch das Tragen des Mund- und Nasenschutzes bei den teilweise großen körperlichen Belastungen wird die Arbeit unserer Feuerwehrkameraden zusätzlich erschwert. Umso höher einzuschätzen ist die gute Nachricht unseres Wehrführers Johannes Wolf, dass sich eine junge Frau und ein junger Mann bereit erklärt haben, unsere Feuerwehr in Zukunft aktiv zu unterstützen. Im Namen der Ortsgemeinde danke ich unserer Feuerwehr für die gelungene Aktivenwerbung und den beiden Neuen für Ihre positive Entscheidung.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 12. Oktober 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz geöffnet

Nächster Öffnungstermin des Astplatzes für die Mündersbacher Gartenfreunde ist am Freitag, dem 16. Oktober 2020, von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

 

Infotag bei der Mündersbacher Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach erwartet alle interessierten Mündersbacher am Samstag, dem 10. Oktober ab 16:00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus am Winfried- Himmerich-Platz. Sie haben dann die Möglichkeit, Arbeit und Ausstattung der Feuerwehr kennenzulernen. Besonders interessant ist das neue MLF ( mittlere Löschfahrzeug ), das seit Sommer 2020 die Einsatzmöglichkeiten unserer Wehr weiter verbessert hat. 

 

Aktionstag Kindergarten

Da der Aktionstag Saubere Landschaft in diesem Jahr wegen der Coronapandemie ausfallen musste, holen wir diesen Tag jetzt im Herbst nach. Geplant sind Arbeiten auf dem Außengelände unseres Kindergartens: Pflasterarbeiten und der Bau eine Sandkastens für die U 3 Kinder können sehr gut in Eigenleistung erbracht werden. Als Termin vorgesehen ist: Samstag, der 24. Oktober. Genauere Einzelheiten erfahren die Eltern von der Kitaleitung. Gebraucht werden noch Schubkarren und Schaufeln. Für das Verlegen des Betonpflasters empfiehlt sich das Tragen von Arbeitshandschuhen.

 

Nächste Gemeinderatssitzung

Als Termin für die nächste Ratssitzung ist Montag, der 02.11.2020 um 19:00 Uhr vorgesehen. Der Leiter der Bauabteilung der VG Hachenburg, Herr Björn Oettgen, steht in der Sitzung zur Beantwortung aller Fragen der Ratsmitglieder zum geplanten Neubaugebiet Ackern zur Verfügung. 

 

Termin für die Herbst-Treibjagd

Unser Jagdpächter hat als Termin für die Herbst-Treibjagd Samstag, den 28. November 2020 eingeplant. Es wäre gut für den Jagderfolg, wenn es gelingt, dass in den angrenzenden Nachbarjagdrevieren am gleichen Tag gejagt wird.

 

Fußweg freigegeben

Nach Fertigstellung der Pflasterarbeiten und Herstellung des stufenfreien Anschlusses an den Hubertusweg kann der Weg jetzt problemlos auch von allen Nutzern von Rollstühlen und Rollatoren „erfahren“ werden. Besonders erfreulich ist die Ausstattung mit 6 neuen, regelbaren LED Straßenleuchten, die den Weg auch bei Dunkelheit sicherer machen und auch noch Energie und Kosten einsparen gegenüber herkömmlichen Straßenlampen. Über die Beleuchtung freuen sich neben den Seniorinnen und Senioren der Aura Tagespflege und der Senioren WG sicherlich auch deren Angehörige sowie alle Nutzer und Besucher der Mündersbacher Sportanlagen, die nun nicht mehr im Dunkeln nach Hause wandern müssen. Die stufenfreien Anschlüsse an die vorhandenen Fußwege im Parkbereich der Aura Tagespflege werden noch hergestellt.

 

Reparatur notwendig

Bei Baggerarbeiten für die neuen Gas- und Wasserleitungen in der Rheinstraße wurde ein wichtiger Kanal der Mündersbacher Oberflächenentwässerung stellenweise freigelegt. Dabei traten starke Schäden und breite Risse an dem alten 800 er Betonrohr zutage, die eine sofortige Reparatur notwendig machen. Mit den Experten der VG Werke und Bauverwaltung der VG Hachenburg, Peter Kreidt und Wolfgang Hüsch konnten noch ohne Zeitverlust am selben Tag die erforderlichen Reparaturarbeiten auf den Weg gebracht werden. Nach den vorläufigen Terminplanungen der ausführenden Fa. Müller Tiefbau, sollen die Reparaturarbeiten in der Mitte der 41. Woche durchgeführt werden. 

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 05. Oktober 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 19:00 bis 20:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz geöffnet

Nächster Öffnungstermin für die Mündersbacher Gartenfreunde ist, wegen des Feiertags um eine Woche verschoben, am Samstag, dem 10. Oktober 2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

 

Waldtage 2020 im Forstamt Hachenburg

Im Rahmen der Waldtage 2020 fand auch im Forstrevier Mündersbach am 19. September eine Veranstaltung statt.
Revierleiter Dieter Jung hatte zu einem Waldbegang eingeladen mit dem Thema: „Wiederbewaldung mit der Natur – Wie gehen wir weiterhin mit den großen Borkenkäfer-Schadflächen um?“
40 interessierte Bürger, Bürgermeister und Gemeinderäte aus den 9 Gemeinden des Forstreviers und darüber hinaus hatten sich am Sportplatz in Wied eingefunden. Von dort aus startete die ca. 6 km lange Wanderung ins Naturschutzgebiet „Oberes Wiedtal“ durch die Gemeindewälder von Wied und Höchstenbach.
Zu Beginn konnten wir wiederbewaldete Windwurfflächen aus den Jahren 1990 (Wiebke) und 2007 (Kyrill) in Augenschein nehmen. Die Flächen waren damals schon ausschließlich mit verschiedenen Laubhölzern in Mischung bepflanzt worden (Eiche/Buche/Esskastanie/Ahorn/Kirschbaum) und inzwischen zu jungen, stabilen Laub-Mischwäldern herangewachsen. In unmittelbarer Nachbarschaft hatte sich auf einer Fläche von mehreren Hektar ein natürlicher Mischwald durch Samenanflug (Naturverjüngung) eingestellt. Das stimmte uns hoffnungsvoll bezüglich der großen aktuellen Borkenkäfer-Schadflächen, die anschließend in den Hängen beidseits der Wied besichtigt wurden. Die Kahlflächen mit einer Gesamtgröße von über 20 ha waren im Juli und August entstanden, nachdem das Schadholz aufgearbeitet, nach China verkauft und abtransportiert worden war. Glücklicherweise waren die ehemaligen Fichtenbestände in den vergangenen Jahren fast vollständig mit jungen Buchen unterpflanzt worden. Daher kann hier auf eine Bepflanzung verzichtet werden. Zunächst wird abgewartet, um der Natur die Möglichkeit zur Naturverjüngung einzuräumen. Verbliebene Restbestände aus alten Lärchen, Douglasien und Buchen können dazu beitragen. Die Aussichten dafür sind gut, da hier angepasste Wildbestände auch in der Vergangenheit Naturverjüngungen ermöglichten. An einigen wenigen kleinen Teilflächen in trockener Hanglage sollen auch Neuanpflanzungen mit trockenheits- und wärmeverträglichen Baumarten erfolgen. Dieses sind insbesondere Esskastanien, Eichen, Buchen, Kiefern, Douglasien und verschiedene Tannenarten. Nach 3 Stunden wurde die Begehung am Sportplatz in Wied wieder beendet. Herr Jung bedankte sich bei den Teilnehmern für das große Interesse an ihren Gemeindewäldern und für die vielen interessanten Fragen aus der Runde. So schlimm auch die momentanen finanziellen Nachteile für die waldbesitzenden Gemeinden sind, haben wir jetzt doch die einmalige Gelegenheit, große Fichten-Monokulturen in stabile, standortangepasste Mischwälder umzubauen für die nachfolgenden Generationen.

Dieter Jung, Revierleiter

Bild: Teilnehmer des Waldbegangs wurden von Revierleiter Dieter Jung informiert

 

Unsere FFW Mündersbach lädt ein

Unter dem Motto: „Helft uns Helfen“ lädt die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach alle Mündersbacher ein zum Kennenlernen der Feuerwehr und auch des neuen Fahrzeuges, für Samstag, den 10. Oktober ab 16:00 Uhr oder Freitag, den 23.Oktober ab 19:00 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus am Winfried-Himmerich-Platz in der Dorfmitte. Parkplätze gibt es auch ausreichend auf dem Platz zwischen Kindergarten und Kirche in der Schulstraße. Wegen der aktuellen Coronabekämpfungsbestimmungen ist eine Anmeldung erforderlich, am besten per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wehrführer Johannes Wolf und sein Stellvertreter Michael Wichary beantworten auch gerne Ihre/Eure Fragen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf der Hompage der Feuerwehr unter: www.feuerwehr-muendersbach.de.

Bild: Die Ausbildung am neuen MLF findet auch in Coronazeiten statt.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister