Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 15. Januar 2021. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuell schwierigen Coronazeit die elektronischen Medien zur Vermeidung von persönlichen Kontakten und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Ersatzperson im Ortsgemeinderat Mündersbach

Herr Peter Gessler hat sein Mandat als Mitglied des Ortsgemeinderates Mündersbach niedergelegt. Für ihn wurde gemäß § 45 Absatz 1 und 4 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) Frau Stefanie Wichary, Am Winterfeld 2, in den Ortsgemeinderat einberufen. Die Voraussetzungen der Wählbarkeit nach § 4 KWG sind gegeben. Der Name der einberufenen Ersatzperson wird hierdurch gemäß § 66 Absatz 3 der Kommunalwahlordnung bekannt gemacht.
Mündersbach, 14.01.2021
Der Gemeindewahlleiter, Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Terminankündigung Kleidersammlung für Bethel

Auch in diesen Frühjahr organisiert die Ev. Kirchengemeinde Höchstenbach eine Kleidersammlung für die v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, 33689 Bielefeld in der Zeit vom 22. Februar bis 27. Februar 2021 jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr. Abgabestelle in Mündersbach ist unser Backhaus in der Dorfmitte, Rheinstraße 21. Die Säcke für die Kleidersammlung erhalten Sie kostenlos beim Einkaufen im Frischemarkt Mündersbach, Koblenzer Str. 18. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten.

 

Informationen aus der Gemeindestatistik

Das Ordnungsamt der VG Hachenburg hat für alle Gemeinden der VG zum 31.12.2020 die Gemeindestatisik bekannt gegeben. Der Einwohnerbestand mit Haupt- und Nebenwohnung beträgt in Mündersbach aktuell 820 Personen, davon exakt 800 mit Hauptwohnsitz. Das ist gegenüber der Zählung vom 30.06.2020 ein Plus von 33 Personen, was einem Zuwachs von 4,3 % entspricht.
Von den 800 Einwohnern sind 406 männlich, 394 weiblich, divers oder X/ohne Angabe. Nach Altersgruppen sortiert wohnen in Mündersbach 8 Personen aus der Gruppe von 90-99 Jahren, 40 Personen sind zwischen 80-89 Jahre alt, 55 Personen zwischen 70-79 Jahre, 121 Personen zwischen 60-69 Jahre, 118 Personen zwischen 50-59 Jahre, 87 Personen zwischen 40-49 Jahren, 111 Personen zwischen 30-39 Jahren, 95 Personen zwischen 20-29 Jahren, 77 Personen zwischen 10-19 Jahre und 88 Kinder bis 9 Jahre. Die Anzahl der in den nächsten 6 Jahren einzuschulenden Kinder beträgt aktuell 46, davon 24 Jungen und 22 Mädchen. Nach der Religionszugehörigkeit eingeteilt, sind 365 Personen evangelisch = 45,625 %, 175 Personen römisch-katholisch = 21,875 %, ohne Angaben 235 Personen = 29,375 %, 22 Personen sonstige = 2,75 %.
Erfreulich ist dieser Bevölkerungszuwachs, der doch zeigt, dass Mündersbach ein attraktiver Wohnort ist mit vielen Arbeitsplätzen und einer sehr guten Infrastruktur.

 

Handschuh Gefunden

Auf dem Zuweg von der Schwimmbadstraße zum Familienpark am Teich wurde ein rechter, neuwertiger Fausthandschuh in Kindergröße gefunden, siehe Foto. Der Handschuh kann vom Eigentümer in der Sprechstunde beim Ortsbürgermeister abgeholt werden.

 

Verpflichtung zum Schneeräumen und Abstreuen

Auch in diesem Winter besteht für die Grundstückseigentümer die satzungsgemäße Verpflichtung zum Räumen der Gehwege bzw. das Räumen von Gehstreifen auf Ortsstraßen ohne Gehweg. Unser Gemeindearbeiter versucht, nach dem Winterdienst auf den gemeindeeigenen Grundstücken wie z.B. Bushaltestelle, Kindergarten, Gemeindehaus usw., auch alle Ortsstraßen mit dem Schneepflug zu räumen. Geräumt werden kann allerdings nur dort, wo keine geparkten Autos oder Anhänger auf der Fahrbahn im Wege stehen. Viele Gartenbesitzer freuen sich über zusätzliche Schneemengen im Garten; damit kann der Wassermangel der vergangenen Dürresommer wieder etwas ausgeglichen werden.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 18. Januar 2021. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuell schwierigen Coronazeit die elektronischen Medien zur Vermeidung von persönlichen Kontakten und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Aura Tagespflege geöffnet

Gute Nachricht für Seniorinnen und Senioren: Genau wie Krankenhäuser, Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen ist auch die Mündersbacher Aura Tagespflege während der Coronapandemie unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygienebestimmungen geöffnet. Die Einrichtung im Hubertusweg 4 ist von Montag bis Freitag geöffnet von 08:00 bis 16:00 Uhr. Sie können auch den Fahrdienst der Aura Tagespflege nutzen, der Sie morgens zu Hause abholt und auch nachmittags wieder nach Hause zurückbringt. Interessierte Senior/innen bzw. deren Angehörige erhalten weiter Informationen unter der Telefonnummer 02680 95100.

 

Astplatzöffnung zur Entsorgung der Weihnachtsbäume

Da das Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wegen der Coronabekämpfungsbestimmungen nicht möglich war, bietet die Ortsgemeinde nun noch eine ungefährliche Entsorgungsmöglichkeit. Der Astplatz wird von unserem Gemeindearbeiter Axel Kroppach geöffnet am Samstag, dem 23. Januar 2021 von 14:00 bis 16:00 Uhr. In dieser Zeit können Sie Ihren abgeschmückten Weihnachtsbaum kostenlos auf dem Astplatz entsorgen.

 

Unterstützen Sie unsere Feuerwehr

Da der Übungsbetrieb unserer Freiwillige Feuerwehr aufgrund der Coronalage seit Mitte Oktober 2020 ruhen muss, können auch die sonst üblichen sozialen Dienste wie z.B. kameradschaftliche Veranstaltungen oder das Einsammeln der Weihnachtsbäume stattfinden. Dadurch fehlen leider auch die sonst möglichen Einnahmen. Aus diesem Grund bitte ich Sie um die finanzielle Unterstützung unserer Mündersbacher Feuerwehr. Am besten geht das ohne Kontakte mit einer Spende auf das folgende Konto: Kontoinhaber: Feuerwehr Mündersbach, Bankverbindung: IBAN: DE68 5739 1800 0021 6306 16. Verwendungszweck: Weihnachtsbäume. Ein herzliches Dankeschön von der Feuerwehr und auch von mir im Voraus.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 11. Januar 2021. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuell schwierigen Coronazeit die elektronischen Medien zur Vermeidung von persönlichen Kontakten und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Lockdown-Regeln weiter in Kraft 

Da die aktuellen Coronainfektionsneumeldungen bundesweit und auch im Westerwald noch viel zu hoch sind, wird der aktuelle Lockdown voraussichtlich über den 10. Januar 2021 hinaus verlängert werden. Das hat auch direkte Folgen für den Mündersbacher Kindergarten. Der aktuelle Schließung der Kita gilt bis mindestens 10.01.2021, ab 05.01.2021 bietet der Kindergarten aber schon eine Notbetreuung an für die Kitakinder, die zu Hause nicht versorgt werden können. Auch die üblichen Veranstaltungen der Vereine in der Gemeindehalle fallen z. Zt. noch auch; diese Regelungen gelten auch für die Mündersbacher Sportanlagen. Aus dem gleichen Grund fällt die Weihnachtsbaumeinsammlung durch die Feuerwehr Mündersbach aus.

 

Einsammeln der Weihnachtsbäume in 2021 durch die WAB

Nach dem Müllkalender sollen die Weihnachtsbäume in Mündersbach am 08.01.2021 von der WAB abgeholt werden. Wem das zu früh ist, kann den abgeschmückten Baum später auf dem Mündersbacher Astplatz entsorgen. Ein entsprechender Öffnungstermin des Astplatzes wird noch bekannt gegeben.

 

Treffen der Vereinsvorstände findet später statt

Wegen der Coronasituation sind Planungen für Veranstaltungen im Jahr 2021 noch nichtmöglich. Deshalb findet das traditionelle Januar-Treffen der Gemeinde mit Kitaleitung und allen Vereinsvorständen in diesem Jahr später statt. Die entsprechende Einladung erfolgt, sobald wir eine einigermaßen hohe Planungssicherheit haben. Nach aktueller Einschätzung werden sowohl die Karnevalsveranstaltungen als auch der Kreativmarkt in Frühjahr leider nicht stattfinden dürfen.  

 

Hundekot muss satzungsgemäß entsorgt werden

Aus aktuellem Anlass erinnere ich alle Hundehalter wieder daran, dass auch im Jahr 2021 die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge satzungsgemäß zu entsorgen sind. Das gilt auch für die Hunde unserer Mündersbacher Neubürger. Informationen über die aktuellen Satzungen finden Sie im Internet auf der Homepage der VG Hachenburg unter der jeweiligen Ortsgemeinde unter dem Menüpunkt Satzungen: www.hachenburg-vg.de  Hier finden Sie auf dem Pfad:
Verwaltung: Bürgerservice: Satzungen der VG: Gefahrenabwehrverordnung:
folgenden Satzungsauszug:
(3) Ordnungswidrig im Sinne des § 48 des Polizei-und Ordnungsbehördengesetzes handelt ferner, wer vorsätzlich oder fahrlässig 1.entgegen § 2 Abs. 3 als Halter oder Führer von Hunden dafür sorgt, dass diese öffentliche Anlagen und Gehflächen öffentlicher Straßen mehr als verkehrsüblich verunreinigen bzw. eingetretene Verunreinigungen nicht unverzüglich beseitigt,

Alle anderen Gemeindesatzungen finden Sie bei der jeweiligen Gemeinde unter Ortsrecht.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 04. Januar 2021. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuell schwierigen Coronazeit die elektronischen Medien zur Vermeidung von persönlichen Kontakten und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Neujahrsgruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zum Jahreswechsel grüße ich Sie ganz herzlich. Für das Jahr 2021 wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Lassen Sie uns die vor uns liegenden Aufgaben mit frischem Mut angehen und die anstehenden Probleme gemeinsam lösen. Ich bin hoffnungsvoll, dass im neuen Jahr wieder mehr Veranstaltungen möglich sein werden, als in 2020. Durch die Möglichkeit der Impfungen gegen Corona wird vieles hoffentlich leichter werden. Uns allen wünsche ich auch in 2021 weiterhin ein friedliches Zusammenleben und eine gute Dorfgemeinschaft.

Ihr Ortsbürgermeister Helmut Kempf

 

Geburtstage im Januar

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Dezember Geburtstag feiern. Die Ortsgemeinde wünscht Gottes Segen, alles Gute und viel Gesundheit im neuen Lebensjahr. Besonders gratulieren wir:

10.01.2021 - Adele Schlau zum 81. Geburtstag;
28.01.2021 - Hubertine Greis zum 84. Geburtstag;
31.01.2021 - Heinz Klas zum 75. Geburtstag

 

Pflanzungen auf der Kahlfläche in Abt. 11

Leider hat der Borkenkäfer auch im Gemeindewald auf dem Hartenfelser Kopf dafür gesorgt, dass große Kahlflächen entstanden sind, weil die geschädigten Fichten geerntet werden mussten. Da dort, wo so gut wie keine Naturverjüngung vorhanden ist, der vom Gemeinderat beschlossene Forstwirtschaftsplan Anpflanzungen vorsieht, wurden auf einer Fläche von gut einem Hektar klimastabile Bäume gepflanzt. Rund 2400 Rotbuchen und Mündersbacher Stieleichen wurden geplanzt, aufgelockert durch jeweils 50 Esskastanien, Elsbeeren und Schwarznüsse. Dazu kommen eine große Anzahl von Eicheln. Mündersbacher Kita- und Grundschulkinder hatten fleißig Eicheln gesammelt und in mehreren Kisten auf Baumstämme gestellt. Da die Eichelhäher in diesem Herbst nicht alle Eicheln geholt und vergraben haben, hat unser Forstwirt Uli Sager die restlichen Eicheln mit einem Pflanzrohr in den Boden verbracht. ( siehe Foto ) Zum Schutz vor äsendem Rehwild wird diese Kultur durch ein Gatter geschützt. Das Ergebnis wird im nächsten Frühjahr sichtbar sein. Wenn es erfolgreich war, können die fleißigen Sammelkinder die Kultur im nächsten Jahr begutachten.

 

Vorbildlicher Weihnachtsbaumverkauf

Das Ergebnis der Diskussionen bei den FC Verantwortlichen über die Frage: Kann man unter Corona-Schutzmaßnahmen sicher Weihnachtsbäume verkaufen? kann durchweg positiv beurteilt werden. In einer vorbildlichen Organisation wurden am 13.12.2020 die Kunden mit ausreichendem Sicherheitsabstand durch mehrere Stationen im Einbahnstraßenverkehr bedient. Nach der Registrierung mit Name, Adresse und Telefonkontakt, erfolgte nach fachkundiger Beratung das Verpacken und anschließende Bezahlen der Ware. Auch wenn man den gewohnten Imbiss- und Getränkeverkauf aus Sicherheitsgründen in diesem Jahr weggelassen hatte, war der Weihnachtsbaumverkauf ein positives Erlebnis für die zahlreichen Kunden. Mein Kompliment und Lob an die Aktivem vom FC: Sie können deutlich mehr als Breitensport oder Fußball, und das sehr gut.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister