Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 28. September 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 17:00 bis 18:30 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Treffen der Ortsbürgermeister/innen des Forstreviers

Das Treffen der Ortsbürgermeister/innen bzw. der Beigeordneten der 9 Ortsgemeinden des Forstreviers Mündersbach am 17.09.2020 in Höchstenbach stand ganz im Zeichen der aktuellen Themen, die den Gemeindewald betreffen. Revierleiter Dieter Jung informierte über das großflächige Waldsterben infolge der großen Trockenheit und zeigte vor Ort Beispiele des Borkenkäferbefalls. Die größten Schadflächen konnten in den Gemeindewäldern von Höchstenbach und Wied in Augenschein genommen werden; dabei informierten sich die Teilnehmer auch über die wirtschaftlich günstigste Form der Holzernte durch einem Vollernter mit Raupenantrieb, der sogar im steilen Gelände des Wiedtales arbeiten kann. In diesem Jahr werden im Forstrevier 60.000 Festmetern Fichten-Käfer-Holz geerntet. Das ist das ca.8 Fache einer normalen Jahresernte.
Ein weiterer Schwerpunkt der Besprechung war das Thema Wiederaufforstung durch Naturverjüngung. Zu diesem Punkt konnte Dieter Jung den stellvertretenden Leiter des Forstamtes Hachenburg, Herrn Johannes Wagner begrüßen. Herr Wagner machte deutlich, dass für die zukünftige Wiederbewaldung nur eine angemessene Anzahl von Wildtieren vorhanden sein darf. Bei dem jetzigen Bestand von mehr ca. 100 Muffeln, die in den Gemeindewäldern von Freirachdorf, Marienhausen ( Kuhheck ) Maroth, Marienhauses, Mündersbach, Roßbach, Höchstenbach und Welkenbach die Naturverjüngung abfressen, wird kein neuer Wald entstehen. Deshalb besteht hier dringender Handlungsbedarf. Mit einer beantragten Abschussverfügung nach § 38 LJG durch die untere Jagdbehörde soll das Problem nachhaltig angegangen werden.

Revierleiter Dieter Jung beim Waldbegang

 

 Holzpreise sollen im Forstrevier stabil bleiben

Die Ortsbügermeister/innen bzw. Beigeordneten von Borod, Höchstenbach, Mudenbach, Mündersbach, Roßbach, Wahlrod, Welkenbach, Wied und Winkelbach verständigten sich darauf, den 9 Gemeinderäten vorzuschlagen, den Brennholzpreis in diesem Winter wie im Vorjahr auf 25,00 € je Festmeter Fichte festzulegen. Zur notwendigen Erhaltung des Waldes soll auch in diesem Jahr aus den Gemeindewäldern nur Fichtenbrennholz angeboten werden. Hierfür stehen ausreichend Polter von 5, 10, 15 oder 20 fm als Angebot zur Verfügung. Die Bestellungen sollen bis zum Ende der 1. vollen Oktoberwoche, also bis zum 10.10.2020 beim Ortsbürgermeister eingegangen sein. Für Nutzer des Internets ist eine Bestellung per Email beim Ortsbürgermeister an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! das einfachste Verfahren.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 21. September 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Geplanter Kreativmarkt muss wegen der Coronaepidemie leider ausfallen

Leider hat sich die Anzahl der Neuinfizierten durch das Coronvirus gegenüber dem Frühsommer nicht verringert; im Gegenteil, durch die Lockerungen im Reiseverkehr und die Missachtung der Hygieneregeln ist die Zahl der Infizierten in Deutschland in den letzten Wochen wieder angestiegen. Deshalb kann eine Veranstaltung wie unser traditioneller Kreativmarkt am 1. Oktobersonntag in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Ich bitte um Verständnis. Auch der für den 10.11. 2020 geplante Martinszug wird in diesem Jahr in Absprache mit dem Kitateam in veränderter Veranstaltungsform in kleinerem Rahmen unter Einhaltung der dann gültigen Hygiene- und Abstandsvorschriften stattfinden müssen

 

 Einladung zur Gemeinderatssitzung

Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung wird eingeladen für Montag, den 28.09.2020 um 19:00 Uhr in den großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Als Tagesordnung ist geplant im
Teil A, öffentlicher Teil:
1. Bekanntgaben und Termine;
2. Klimaerwärmung: Folgen für den Wald und die Trinkwasserversorgung;
3. Einvernehmen der Ortsgemeinde zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB;
4. Beschluss zum Mittagessenangebot unseres Kindergartens an den Freitagen;
5. Beratung und Beschluss über die Gestaltung des Außengeländes am Kindergarten:
6. Beratung und Beschluss zum geänderten Planentwurf Neubaugebiet „Ackern“;
7. Zuschuss an den TC Mündersbach für die Besandung der Tennisplätze im Jahr 2020;
8. Einwohnerfragestunde;
9. Verschiedenes;
Teil B, nichtöffentlicher Teil:
10. Grundstücksangelegenheiten;
11. Pachtangelegenheiten;
12. Personalangelegenheiten;
13. Verschiedenes;

 

 Elternabend im Kindergarten Pusteblume

Kitaleiterin Jasmin Jung-Halfen und Ortsbürgermeister Helmut Kempf konnten im großen Saal des Gemeindehauses – zum ersten Mal unter Coronahygienebedingungen- zahlreiche Eltern begrüßen. Nach Berichten über die Arbeiten im zurückliegende Kindergartenjahr und während der Coronanotbetreuungszeit informierte Frau Jung-Halfen über die aktuelle Personalsituation. In der anschließenden Präsentation der Ergebnisse der Elternbefragung zur Kitasituation in der Coronazeit wurde deutlich, dass die Eltern mit großer Mehrheit die geleistete Arbeit unserer Erzieher/innen positiv beurteilen. Positiv beurteilt wurden die nur kurze Schließungszeit der Einrichtung und die hohe Präsenz und das überdurchschnittliche Engagement unseres Kitateams. Ein positives Signal für das harmonische Miteinander in der Kita war die Bereitschaft des bisherigen Elternbeirates auch im neuen Kitajahr wieder Verantwortung zu übernehmen. So wurden bei der Wahl zum Elternausschuss einstimmig wiedergewählt: Nicole Hülpüsch, Monika Paul, Stefanie Wichary und Lars Schirmer. In den nachfolgenden Workshops konnten die Eltern sich an vier Stationen ausführlich zu folgenden Themen des Kitaalltags informieren: Entwicklungs- und Bildungsdokumentation, Gespräche in der Kita, Beschwerdemanagement und Kinderschutz. Diese wissenschaftlich und pädagogisch fundierten Schlüsselprozesse für die Erziehungs- und Bildungsarbeit sorgen für wertvolle Transparenz und umfassenden Informationsaustausch zwischen Erzieher/innen und Erziehungsberechtigten. Anerkennung und Wertschätzung der Kinder, sowie das Fördern ihrer Stärken und Talente sorgen unter Einhaltung und Beachtung der Ampelregeln zum Kinderschutz dafür, dass unsere Kinder täglich gerne in den Kindergarten gehen und die Eltern mit überwiegender Mehrheit sehr zufrieden sind mit der Arbeit unseres Kitateams. An die Ortsgemeinde als Träger der Einrichtung wurde die Bitte gerichtet, dafür zu sorgen, dass auch freitags in Zukunft ein warmes Mittagessen im Kindergarten Pusteblume angeboten werden kann.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 14. September 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz wieder geöffnet

Nächster Öffnungstermin des Astplatzes für die Mündersbacher Gartenfreunde ist wieder am Freitag, dem 18. September 2020 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

Einladung zu den Waldtagen 2020 des FA Hachenburg

im Rahmen der Waldtage 2020 finden im Forstamt Hachenburg in fast allen Forstrevieren Waldbegehungen zu verschiedenen Themen statt.
Für das Forstrevier Mündersbach wurde von Revierleiter Dieter Jung das folgende, hochaktuelle Thema ausgesucht: Wiederbewaldung mit der Natur - Naturverjüngung und aktive Pflanzung. Wie entstehen aus abgestorbenen Fichten-Monokulturen artenreiche, stabile Mischwälder.
Zu diesem Thema findet am Samstag, 19.09.2020 ein Waldbegang in den Gemeindewäldern Wied und Höchstenbach stellvertretend für alle Gemeinden des Reviers statt. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Sportplatz in Wied. Bei einer ca. 2-stündigen Wanderung durch das Naturschutzgebiet "Oberes Wiedtal" werden wir uns hier große Schadflächen ansehen, die überwiegend bereits aufgearbeitet wurden und zur Wiederbewaldung anstehen. Dabei stellen sich die Fragen:
Wie gehen wir weiter mit diesen großen Schadflächen um? Naturverjüngung oder Pflanzung? Wenn Pflanzung, mit welchen Baumarten? Gibt es Fördermaßnahmen, wenn ja - welche? Infolge der Windwürfe von 1990 und 2007 (Wiebke und Kyrill) gab es ähnliche Schadflächen. Wir werden uns die Flächen 25 bzw. 13 Jahre danach vor Ort anschauen. Eingeladen sind alle interessierten Bürger aus dem Forstrevier Mündersbach und darüber hinaus. Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mit. Das vollständige Programm des Forstamtes Hachenburg finden Sie auch in den regionalen Medien oder im Internet unter: https://www.wald-rlp.de/nc/de/start-landesforsten-rheinland-pfalz/service.

Foto: Gerodete, vom Borkenäfer befallene Fichtenfläche, ca. 5 ha groß, im Mündersbacher Wald, z.B. Abteilung 2b: Flur 29: Im Wäldchen, ostwärts der B 413 Richtung Herschbach.

 Termin nächster Gemeinderatssitzung

Die nächste öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung ist terminiert für Montag, den 28.09.2020 um 19:00 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Die Tagesordnung wird wie immer rechtzeitig bekannt gegeben im Internet auf der Homepage www.muendersbach.de unter Aktuelles, im Mitteilungsblatt der VG Hachenburg, Inform, und per Aushang im Schaukasten am Winfried-Himmerich-Platz und an der Tür zum Gemeindebüro, Alte Straße 2.

 

 Termin Sitzung Rechnungsprüfungsausschuss

Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Axel Kroppach hat die Mitglieder des Ausschusses eingeladen zur Prüfung der Jahresrechnung 2019 für Dienstag, den 29.09.2020 um 18:00 Uhr in die VG Verwaltung, Gartenstraße 11 in 57627 Hachenburg.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 07. September 2020. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz wieder geöffnet

Nächster Öffnungstermin für die Mündersbacher Gartenfreunde ist wieder am Samstag, dem 05. September 2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

 

Elternabend im Kindergarten Pusteblume

Zum Kita-Elternabend treffen sich alle Erzieher/innen, Eltern und Erziehungsberechtigten am Mittwoch, dem 09.09.2020 um 19:00 Uhr, im großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Denken Sie bitte an die aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, wie z.B. Maskentragen und Abstandhalten, damit wir auch weiterhin alle gesund bleiben.

 

Jetzt Brennholz bestellen

Wegen der Borkenkäfersituation im Gemeindewald wird auch in diesem Jahr voraussichtlich wieder Fichte als Brennholz angeboten. Da aus unserem Gemeindewald bei einer geernteten Käferholzmenge von ca. 15.000 Festmeter mehr als das Fünffachen des üblichen Jahreseinschlages entnommen werden musste, müssen die Laubholzflächen geschont werden. Bestellen Sie Ihre gewünschten Brennholzmengen als 5, 10, 15 oder 20 fm Polter bis Ende September beim Ortsbürgermeister, am besten per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Über die Höhe des Holzpreises werden die 9 Gemeinderäte unseres Forstrevieres nach dem Treffen der Ortsbürgermeister mit unserem Revierleiter Mitte September beschließen. Er wird vermutlich, wie im Vorjahr, bei ca. 25,00 € /fm liegen.

 

Mündersbach wird bunter

Wegen der Bauarbeiten für die Erdgas- und Wasserleitung mussten mehrere Sträucher am Winfried-Himmerich-Platz weichen. Als Vorbereitung für das Dorfjubiläum 2022 wurden nun auf die freien Flächen mehrere bunte Blumen und Ziersträucher gepflanzt, die mit den wärmer werdenden Sommern und den geringeren Niederschlagsmengen auskommen. Die Pflanzen wurden zum großen Teil aus einem Mündersbacher Garten gespendet. Herzlichen Dank für die Spenden und für die Women-Power zur Unterstützung unseres Gemeindearbeiters bei der Pflanzaktion.

 

 Wasser sparen !

War unser Vorratsteich für das ehemalige Schwimmbad in der Vergangenheit immer gut gefüllt, reichte die Niederschlagsmenge schon in 2019 nicht mehr aus um die Wassermenge in dem Löschteich zu halten. In diesem Jahr ist der Wasserstand noch weiter gesunken. Also auch in Mündersbach ist Wasser sparen angesagt. Unsere kostbaren Vorräte sollten nur als Trinkwasser für Mensch und Vieh genutzt werden sowie zum Duschen oder Baden. Obstbäume und Blumen kann man auch mit Spül- oder Putzwasser gießen. Aufs Rasen sprengen sollte man verzichten. Autos sollten, wenn überhaupt, in einer Waschanlage gewaschen werden, die das Waschwasser reinigt und wieder zurück gewinnt.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister