Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die Sprechstunde am Dienstag, den 07.04.2020 im Gemeindebüro Alte Straße 2, muss wegen der aktuellen Coronavirus-Lage entfallen. Sie erreichen den Ortsbürgermeister aber in dieser Zeit telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Gemeindehomepage: www.muendersbach.de

 

Öffnung des Astplatzes

Der Astplatz ist für alle Münderbacher Gartenbesitzer auch 2020 jeweils geöffnet am 1. Samstag und am 3. Freitag im Monat. Nächster Öffnungstermin ist also am Samstag, dem 04. April 2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Danach wieder am Freitag, dem 17. April 2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr. Achten Sie auch hier auf genügend Abstand zu Anderen.

 

Wir packen´s für Omi und Opi

Einen nützlichen Beitrag zur Hilfe in Zeiten der Coronavirus-Pandemie bietet Frau Schneider vom Frischmarkt Mündersbach, Koblenzer Straße 18. Wer in der Zeit zwischen 08:00 und 10:00 Uhr seine Bestellung telefonisch unter 02680 22 91 200 aufgibt, kann seinen Einkauf später abholfertig mitnehmen. Mit diesem Beitrag zur Reduzierung der Aufenthaltszeit im Laden wird die Ansteckungsgefahr für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger deutlich verringert. Herzlichen Dank an das Team vom Frischmarkt Mündersbach für diese super Idee. Das Angebot gilt natürlich auch für Kunden aus unseren Nachbardörfern. Im Namen der vielen Kunden möchte ich mich beim Team des Frischmarktes Mündersbach herzlich für dessen Einsatz und den immer freundlichen Service bedanken, gerade auch in schwierigen Zeiten.

 

Verhaltensregeln wegen Coronavirusgefahren gelten weiter

Nach den Erfahrungen mit den Einschränkungen wegen der Coronavirusepidemie raten die Virusexperten die Beibehaltung der Einschränkungen bis mindestens 20. April 2020. So lange gelten auf jeden Fall die Abstandsregeln und Versammlungseinschränkungen. Da es noch ungewiss ist, ob nach diesem Datum das öffentliche Leben wieder normal weitergeht, sollte dies bei Planungen für öffentliche Veranstaltungen und Feiern berücksichtigt werden.

 

Pfingstkirmes 2020 wird nicht stattfinden

Wie die Vorsitzende der Kirmesgesellschaft Mündersbach, Frau Simone Kroppach mitteilte, wird die KG mit Rücksicht auf die Gesundheit und Sicherheit der KG Mitglieder und Besucher von den Planungen und Vorbereitungen für die Durchführung der Pfingstkirmes Abstand nehmen.

 

Feuerwehrjubiläum abgesagt

Unser Wehrführer Johannes Wolf teilte mit, dass die geplante 95 Jahr Feier der FFW Mündersbach ins nächste Jahr 2021 verschoben wird.

 

Noch Brennholz zu verkaufen

Es stehen noch 3 Polter Eichenbrennholz zum Verkauf: 2 Polter à 4 Fm und 1 Polter zu 3 Fm, also insgesamt 11 Festmeter. Da Eichenholz sehr lange ohne Brennwertverlust lagerbar ist, und der Holzeinschlag wegen der Borkenkäfer- und Sturmschäden in den nächsten Jahren vermutlich geringer werden wird, ist das eine gute Möglichkeit vorzusorgen. Der Preis beträgt wie in den Vorjahren 50,00 € pro Festmeter. Interessenten melden sich bitte beim Ortsbürgermeister per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02680 989 980.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 31. März 2020 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Geburtstage im April

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat April Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:
08.04.2020 Elfriede Kroppach, zum 75. Geburtstag,
12.04.2020 Eberhard Neif, zum 82. Geburtstag,
14.04.2020 Luise Groll, zum 88. Geburtstag,
29.04.2020 Friedel Walkenbach, zum 86. Geburtstag.

 

Alle vor dem 17. April 2020 geplanten Gemeindeveranstaltungen sind abgesagt.

Wegen der Coronapandemie müssen alle Veranstaltungen der Ortsgemeinde z. Zt. ausfallen und/oder werden verschoben. Auch die für den 06.04.2020 geplante Gemeinderatssitzung wird verschoben. Unaufschiebbare Entscheidungen der Gemeinde werden vom Ortsbürgermeister und den Ortsbeigeordneten per Eilbeschluss gemäß den Regeln der GemO erledigt. Nutzen Sie Ihr Telefon und das Internet. Für Lebensmitteleinkäufe hat unser Frischmarkt weiterhin für Sie geöffnet. Das Bistro ist wie alle anderen Cafés und Restaurants bis auf weiteres geschlossen. Ich danke allen Kunden, die bisher auf Hamsterkäufe verzichtet haben, für Ihr sozial vorbildliches Verhalten. Wenn jeder nur seinen normalen Alltagsbedarf einkauft, ist genug für alle da. In solchen Zeiten ist es besonders wichtig, dass man im Heimatdorf seine lebensnotwendigen Einkäufe erledigen kann. Halten Sie beim Einkauf ausreichend Abstand zu anderen Kunden und zum Personal und bleiben Sie gesund. An alle jungen Leute im Dorf appelliere ich, halten Sie sich auch an die Regeln: verzichten Sie momentan auf enge soziale Kontakte zu anderen jungen Menschen und nutzen Sie verstärkt Ihr Smartphone oder Ihr Handy; damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag, dass auch Ihre älteren Familienangehörigen und Nachbarn gesund und lebendig durch diese ernsten Zeiten kommen.

 

Benötigen Sie Hilfe?

Falls Sie keine Familienangehörigen oder helfende Nachbarn haben und Hilfe benötigen, melden Sie sich telefonisch oder per Email beim Ortsbürgermeister. Tel. 02680 989 980 oder Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Hier wird so schnell wie möglich Hilfe organisiert.

 

Alle Veranstaltungen der Ev. Kirchengemeinde müssen leider ausfallen

Wegen des Corona-Virus sind in der Ev. Kirchengemeinde Höchstenbach alle Veranstaltungen, Gruppen und Kreise bis mindestens 30. April 2020 abgesagt.
Beerdigungen finden im engsten Familienkreis statt. Im seelsorgerlichen Notfall können auch Taufen stattfinden. Die Gottesdienste entfallen bis mindestens 30. April 2020. Das gilt auch für die Kar- und Ostertage und die Konfirmation. Weitere Informationen folgen. Bitte nutzen Sie Angebote wie den ZDF-Fernsehgottesdienst, Radiogottesdienste und digitale Gottesdienstformen. Pfarrerin Huhn verschickt jede Woche eine Andacht per E-Mail. Melden Sie sich dazu unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Pfarrerin Huhn steht Ihnen telefonisch unter 02680/241 zur Verfügung. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht mit Ihrer Nummer.
Das Gemeindebüro ist bis auf Weiteres für Publikumsverkehr geschlossen. Melden Sie sich bitte telefonisch.

 

Abfuhrscheine für Brennholz bitte abholen

Um unnötige Mahnungen durch die VG Kasse zu vermeiden sollten die Abfuhrscheine für das bestellte Brennholz zeitnah in der Sprechstunde beim Ortsbürgermeister abgeholt werden. Dann kann das Brennholz auch vor Ende April aus dem Gemeindewald abgefahren sein.

 

Müllentsorgung und Schmierereien im Wald sind nicht tolerabel

Alle Naturfreunde freuen sich auf den Frühling und das Erwachen der Natur. Nachdem unsere Forstwirte die Sturmschäden beseitigt haben, kann man wieder im Wald spazieren gehen bzw. wandern. Es erschreckend, was man vor einigen Tagen im Wald beobachten konnte: Ein Umweltsünder, der vielleicht jetzt mit Gas heizen kann, hat ausrangierte Heizöltanks im Wald entsorgt; ein „Künstler“ hat an mehreren Bäumen im Wald seine Sympathie für den Nationalsozialismus bekundet. Hakenkreuze und die Buchstaben AH entlarven die braune Gesinnung des Grafitti-Künstlers. Für solcherlei Taten hat nicht nur der Ortsbürgermeister keinerlei Verständnis: die Entsorgung von Müll im Wald ist ein Verstoß gegen unsere Umweltschutzgesetze, das Schmieren von Nazizeichen wird nach § 86, § 86a STGB: „Verwenden bzw. Verbreiten von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ bestraft mit Geldstrafe oder bis 3 Jahre Gefängnis. Wir versuchen natürlich, den oder die Täter zu ermitteln und juristisch zu sanktionieren. Das sind wir in dem einen Fall unserer Umwelt schuldig und in dem anderen Fall den vielen Opfern, die der „Maler“ von 1933 bis 1945 hat ermorden lassen. Um dem Täter oder den Tätern nicht noch unnötigerweise Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu verschaffen, verzichte ich bewusst ich auf die Veröffentlichung der gemachten Fotos.  

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 24. März 2020 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Kindergarten geschlossen

Wie in ganz Rheinland-Pfalz bleibt auch unser Kindergarten Pusteblume von Montag, dem 16. März 2020, bis zum17. April 2020 ( nach den Osterferien ) geschlossen. Mit dieser Vorsichtsmaßnahem sollen Ansteckungen durch das Coronavirus verhindert werden. Folgende Maßnahmen schützen vor Ansteckung durch das Coronavirus: Abstand zu anderen Personen halten; Gründlich Hände waschen; Hände schütteln vermeiden; In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen; Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben; Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.

 

Absage des Oster- und Frühlingsmarktes

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage durch die Verbreitung des Corona-Virus, jetzt auch im Westerwald, hat die Ortsgemeinde auf Anraten der Kreisverwaltung Montabaur und der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg entschieden, dass der für den 22. März 2020 geplante Oster- und Frühjahrsmarkt ausfällt. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Veranstalter und Besucher ist für diese Entscheidung das wichtigste Kriterium. Wir danken für Ihr Verständnis.
Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 Ausfall der nächste Chorprobe

Bis voraussichtlich Ostern fallen auch die Chorproben des Mündersbacher Gemischten Chores aus. 

 

Aktionstag Saubere Landschaft am 04.04.2020 abgesagt

Wegen der Coronavirus-Epidemie hat die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises den Aktionstag Saubere Landschaft abgesagt.

 

Termin der nächsten Gemeinderatssitzung

In Absprache mit den Ortsbeigeordneten ist die nächste öffentlichen/ nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung geplant für Montag, den 06.04.2020 um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Die Tagesordnung wird frühzeitig vor dem Sitzungstermin bekannt gegeben.

 

 Einbrecherwarnung

Aus aktuellem Anlass warne ich alle Mündersbacher Haus- und Garagenbesitzer vor nächtlichen Besuchen vor Einbrechern, so vor kurzem geschehen bei mehreren Häusern und Garagen in der Ringstraße. Nach Rücksprache mit der zuständigen Polizeidienststelle wird von Selbstverteidigungsversuchen und/oder Selbstjustizmaßnahmen dringend abgeraten. Wählen Sie den Notruf 110. Unter dieser Nummer erhalten Sie am schnellsten polizeiliche Hilfe, Schutz und gute Beratung. Als Vorbeugungsmaßnahmen nützen Außenleuchten mit Bewegungsmeldern sowie sicher verschlossene Türen und Fenster. 

 

 Einbrecherwarnung

Gute Nachrichten für alle Brennholzwerber, die nach dem Fichtenbrennholz noch Hartlaubholz bestellt haben. Die gefällten Buchen und Eichen in den Abteilungen 2 und 4, also rechts und links von der Bundesstraße Richtung Herschbach sind aufgearbeitet, und die Polter an die Waldwege gerückt. Die Abfuhrscheine/Rechnungen mit den Holznummern können beim Ortsbürgermeister in der Sprechstunde abgeholt werden.

 

 Tibetfahne gehisst

Auch in diesem Jahr wurde am Winfried-Himmerich-Platz am 10. März die Fahne von Tibet gehisst. Dies ist Zeichen unserer Solidarität mit dem gewaltfreien Widerstand der Tibeter gegen die militärische Annexion durch den großen Nachbarn China.

 

 

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Mittwoch, den 18. März 2020 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Einladung zum 4. Frühjahrs-/Ostermarkt mit Kindersachen-Basar

Wo? In der Gemeindehalle, Schulstr. 3, 56271 Mündersbach
Wann? Am Sonntag, dem 22. März 2020 von 11:00 bis 17:00 Uhr.
Auf einen bunten und lebendigen Markt dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder freuen. Ausgestellt und angeboten werden ausschließlich handgemachte und erschaffene Dinge aus den unterschiedlichsten Bereichen; wie Holz, Wolle, Stoffe, Leder, Papier, Korbwaren, Enkaustik und Bilder. Die Werke und Erzeugnisse eignen sich hervorragend zum Verschenken oder zum Dekorieren, wie auch zum Benutzen und Tragen.
Alles, was man hier findet, ist handgefertigt und ein Unikat, außer den Kinderartikel.
Mündersbacher Muttis sind mit einem Kindersachenbasar auch wieder dabei. Für das leibliche Wohl ist auch wieder bestens gesorgt. Es gibt selbstgebackenen leckeren Kuchen und aromatischen Kaffee, außerdem herzhafte Würstchen mit Brötchen; natürlich auch alkoholfreie Getränke und dieses alles zu zivilen Preisen! Der Reinerlös aus der Bewirtung der Cafeteria wird unserem Kindergarten „Pusteblume“ gespendet. Der Eintritt ist kostenfrei !
Für die Kita Pusteblume: Jasmin Jung, für die Aussteller: Heidrun u. Werner Kopf

 

Aus der Gemeinderatssitzung vom 02.03.2020

Öffentlichen Teil A:

1.Bekanntgaben: Der Ortsbürgermeister informierte über:
- die Sturmschäden durch die Winterstürme 2019/2020;
- den Stand der Aufforstungsarbeiten;
- den Brennholzverkauf;
Termine:
Sonntag, 22.03.20 11:00 Uhr Gemeindehaus: Oster/ Frühjahrsmarkt; Dienstag,
24.03.20 19:00 Uhr Gemeindehaus: Jagdgenossenschaftsversammlung; Freitag,
27.03.20 19:00 Uhr Maroth, Seehaus: BI Rettet die Kuhheck JHV; Samstag,
04.04.20 10:00 Uhr Aktionstag Saubere Landschaft;
Montag, 06.04.20 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung


2. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Koblenzer Straße
Ratsmitglied Peter Gessler informierte über durchgeführte und beabsichtigte Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wie z. B. durch Radarkontrollen und Verkehrszählungen z.B. in einer Ferienwoche in einer Fahrtrichtung 385 gemessene Verstöße wegen erhöhter Geschwindigkeit.

3. Wiedereröffnung des Lebens-mittel-punktes Koblenzer Str. 18;
Der Dorfladen wurde am 27.02.2020 als Frischmarkt Mündersbach wiedereröffnet Die Ladenausstattung wird durch den notwendigen Ankauf einiger Gefriertruhen modernisiert und durch zusätzliche neue Regale z.B. für frisches Obst und Gemüse ergänzt. Eine moderne Alarmanlage soll die Sicherheit erhöhen. 3a) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe zur Lieferung von 7 Gefriertruhen und Regalen für Obst und Gemüse an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter: Fa. Energy Saving Solutions, 59609 Anröchte, zum Angebotspreis von brutto von 12.994,80 € 3b) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe zur Lieferung und Einbau einer zertifizierten
Alarmanlage an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Elektro Vollmer, Mündersbach, zum Angebotspreis von brutto 3067,52 €

4. Kitaanbau Bauarbeiten Außenanlagen:
4a) Vergabe Belag Außentreppe
Der Gemeinderat beschließt die Vergabe des Fallschutzes aus Kautschukgranulat auf den Außentreppe an die wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. PS Bodendesign, 57586 Weitefeld, zum Angebotspreis von brutto 3.570,00 €
4b) Vergabe Teppichflies-System unter Rutsche: Der Gemeinderat beschließt die Vergabe über Lieferung und Einbau eines ChildsPlay Teppichflies-Systems an die wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Childs Play GmbH, 56335 Neuhäusel, zum Angebotspreis von brutto 9.041,62

5. Grundschule Roßbach Ganztagsschulbetrieb:
Die Ortsbeigeordnete und Vorsitzende des Elternausschusses unserer Grundschule in Roßbach, Frau Wiebke Szczesny-Bersch, berichtete über den Tag der offenen Tür am 11.02.2020 und den Stand der Installation und Durchführung des Ganztagsbetriebes. Bei 36 vorliegenden Anmeldungen kann mit dem Bau der zusätzlichen Räumlichkeiten begonnen werden.
5a: Beschluss zur Sicherstellung des Schülertransportes:
Der Gemeinderat beschließt zur Sicherstellung des Schülertransportes bei weniger als 5 Fahrschüler aus dem Bereich der GS Borod, Mudenbach, Wahlrod eine eventuelle entsprechende finanzielle Beteiligung an den Fahrtkosten.

6. FFW Gerätehaus:
Die Ortsgemeinde hat in Absprache mit der VG Hachenburg den Anschluss des FFW Gerätehauses an das Erdgasnetz der wwn GmbH in Auftrag gegeben.
6a: Beschluss zu den zukünftigen Eigentumsverhältnissen:
Der Gemeinderat beauftragt den Ortsbürgermeister mit der Aushandlung eines Vertrages über einen möglichen Eigentümerwechsel des FFW Gerätehauses von der Ortsgemeinde Mündersbach an die VG Hachenburg als Träger des Brandschutzes.

7. Kirchengebäude, Schulstraße 3, Mündersbach:
Die ev. Kirchengemeinde Höchstenbach sucht einen neuen Eigentümer für das Kirchengebäude, Schulstraße 3, ehemalige Volksschule Mündersbach.
7a: Beschluss zu den zukünftigen Eigentumsverhältnissen:
Der Gemeinderat beauftragt den Ortsbürgermeister mit der Aushandlung eines Vertrages über einen möglichen Eigentümerwechsel an die Ortsgemeinde.

8. Einvernehmen zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB:
Der Gemeinderat beschließt das Einvernehmen nach § 36 BauGB zur Errichtung von Werbeanlagen innerhalb des ausgewiesenen Gewerbegebietes Vorderwiese.

9. Bebauungsplan Gewerbegebiet Vorderwiese:
Änderung der beiden Bebauungspläne; Der Gemeinderat beschließt die notwendigen Anpassungen bzw. Änderungen des Bebauungsplanes Gewerbegebiet Vorderwiese.

10. Auftragsvergaben Straßenbauarbeiten:
10a) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe von Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn im Eingangsbereich Am Heckelchen-Koblenzer Straße an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen, zum Angebotspreis von ca. 25.000 € an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen. (Die Angebotsprüfung erfolgte durch die VG Verwaltung) Ratsmitglied Peter Gessler nahm an den Beratungen und Abstimmungen der Tagesordnungspunkte 10b und 10c nach § 22 GemO wegen Sonderinteresse nicht teil.

10b. Herstellung einer Entwässerungsrinne am Waldweg 10b) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe zum Einbau einer Entwässerungsrinne am Waldweg. an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen, zum Angebotspreis von 3.063,06 €

10c). Herstellung einer Quergefälleänderung im Bereich Waldweg-Waldstraße 10b) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen, zum Angebotspreis von 1.695,75 €

11. Einwohnerfragestunde:
Meike Steup erkundigte sich nach den Ausführungen der geplanten Asphaltierungsarbeiten Am Heckelchen (siehe TOP 10a)

12. Verschiedenes;
-Teilnahme an dem Landeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft:
Der Gemeinderat beschließt die Teilnahme der Ortsgemeinde Mündersbach an dem Landeswettbewerb 2020 Unser Dorf hat Zukunft.

Nichtöffentlicher Teil B:


13. Grundstücksangelegenheiten:
Der Gemeinderat berät und beschließt über Grundstücksangelegenheiten.

14. Vergabe Planungsauftrag Änderung Bebauungsplan Gewerbegebiet Vorderwiese:
Der Gemeinderat beschließt die Vergabe des Planungsauftrages zur Abänderung des BPlanes Vorderwiese an das Planungsbüro RU Redlin Renz, Dreikirchen. Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Pflanzungen sollen Lücken im Wald wieder schließen

Unsere Forstwirte sind in den 9 Orten des Forstreviers Mündersbach noch mit Freischneid- und Sicherungsarbeiten an den Waldwegen sowie mit Fällarbeiten der vom Sturm umgefallenen Bäume beschäftigt. Gleichzeitig haben im Mündersbacher Wald Mitarbeiter der Fa. Stavra, Garten- und Landschaftsbau, ca. 2400 standortgerechte Ahornsetzlinge gepflanzt. Die Pflanzarbeiten erfolgten auf den Freiflächen ohne vorhandene Naturverjüngung des bereits abtransportierten Käferholzes in den Abteilungen 22 und 24, in der Habbach, links von der K5 nach Roßbach und in der Abteilung 25, rechts von der K 5. Um die jungen Bergahornsetzlinge vor dem Verbiss des Mitteltriebes durch Muffel- und Rehwild zu schützen, wurden Bäume gepflanzt mit einer Höhe von ca. 2 Meter. Wir hoffen, dass das nasse Frühjahr das Anwachsen der Jungbäume begünstigt.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister