Dienstag, 05. Juni 2007

Kyrill

Waldschäden durch den Orkan „Kyrill“

Nach den Orkanschäden von 1984 und 1990 ist unser Wald am 18.01.2007 erneut durch einen Orkan stark geschädigt worden. Die traurige Bilanz: „Kyrill“ hat im Gemeindewald Mündersbach ca. 10.000 Bäume entwurzelt oder gebrochen. Sie entsprechen einer Holzmenge von 5.000 Festmetern.

Die Waldwege sind weitgehend aufgeräumt und wieder begeh- und befahrbar.

Die Zuteilung der restlichen Selbstwerberlose und der angemeldeten Brennholzmengen verzögert sich.

Es gilt jetzt besonnen die geworfenen Bäume aufzuarbeiten, damit das Holz optimal vermarktet werden kann. Hektik ist nicht angebracht. Die Aufarbeitung des Holzes wird sich bis zum Ende des Jahres hinziehen.

Winfried Himmerich, Ortsbürgermeister

 

Dienstag, 05. Juni 2007