Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 22. Oktober 2018 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung am 29. Oktober 2018

Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung lade ich ein für Montag, den 29.10.2018, um 19:00 Uhr, in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Die Tagesordnung sieht vor

Im Teil A, Öffentlicher Teil:
01. Bekanntgaben;
02. Forstwirtschaftspläne 2019
03. Brennholzpreise 2019
04. Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses über die Prüfung derJahresrechnung 2017
05. Beschluss über die Jahresrechnung 2017
06. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten für das Haushaltsjahr 2017
07. Auftragsvergaben Kitaanbau Zimmererarbeiten und Fensterarbeiten
08. Einvernehmen zu Bauanträgen
09. Zuschuss für Spielgerät für GS Roßbach
10. Einwohnerfragestunde
11. Verschiedenes

im Teil B, Nichtöffentlicher Teil:
12. Bekanntgaben;
13. Grundstücksangelegenheiten;
14. Personalangelegenheiten;
15. Verschiedenes;

 

 Einladung zum Vorbereitungstreffen für den Weihnachtsmarkt 2018

Ich lade ein zum öffentlichen Treffen für den Mündersbacher Weihnachtsmarkt 2018, der stattfinden soll Samstag, den 2. Dezember 2017. Wir treffen uns zur Vorbesprechung des Marktes an Dienstag, dem 30.10.2018 um 19:00 Uhr, im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Wir wollen wie in den vergangenen Jahren gemeinsam alle organisatorischen Einzelheiten besprechen und die Angebote koordinieren. Es wäre schön, wenn wieder alle Vereine und Gruppen durch ein Vorstandsmitglied vertreten sein könnten. Natürlich sind auch alle interessierten Privatpersonen und Initiativen herzlich dazu eingeladen.

 

 Wildschäden anmelden

Ich weise hin auf die Einhaltung der Bestimmungen des Landesjagdgesetzes, dass festgestellte Wildschäden innerhalb einer Woche an die Verbandsgemeindeverwaltung und den Jagdaufseher zu melden sind, damit eine gütliche Einigung zum Schadenersatz erfolgen kann. Wer sich nicht an diese Bestimmungen hält, verliert seinen Rechtsanspruch auf Schadenersatz.

 

 Kreativmarkt erfreute viele Besucher

Der gut gewählte Termin und sonniges Wetter begünstigten den 6. Kreativmarkt am ersten Sonntag im Oktober 2018 in der Mündersbacher Gemeindehalle. Ein vielfältiges Angebot von 14 qualitativ hochwertigen Aussteller/innen, ein abwechslungsreiches Programm und viele verschiedene Kuchen zu familienfreundlichen Preise lockten auch in diesem Jahr ganz viele Besucher an. Den beiden Organisatoren Heidrun und Werner Kopf ist es wieder gelungen, in Zusammenarbeit mit unserem Kindergarten und der Ortsgemeinde eine Veranstaltung anzubieten, die alle Aussteller und Besucher gleichermaßen zufriedenstellen konnte. Besonders erfreulich ist es, dass einige der Aussteller bereits zum sechsten Male dabei sein konnten. Ich danke den Organisatoren sowie allen Ausstellerinnen und Ausstellern für ihr Engagement, allen Eltern und Erzieherinnen unseres Kindergartens Pusteblume für die freundliche Bewirtung. Ein besonderes Dankeschön geht an den Dirigenten und die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores 1890 aus Freirachdorf für ihre schwungvoll interpretierten Lieder. Der Bericht über die Spendenübergabe folgt in der nächsten Ausgabe des Inform.

 

 Viele Teilnehmer zur Enthüllung des Infoschildes gekommen

So viele interessierte Teilnehmer wie bei dem Waldbegang am 13. Oktober 2018 hat es bei ähnlichen Veranstaltungen in der Vergangenheit noch nicht gegeben. Ortsbürgermeister Kempf konnte alle drei Kinder des ehemaligen Revierförsters Werner Dose begrüßen: Astrid, Hans Werner und Sigrid. Zeitzeugin Hildegard Petersdorf war ebenso anwesend wie zahlreiche Gemeinderatsmitglieder, viele Mitbürgerinnen und Mitbürger und auch einige interessierte Kinder. Revierförster Dieter Jung stellte bei dem Rundgang die 20 verschiedenen Exoten vor, die sein Vorvorgänger Werner Dose vor 52 Jahren hat pflanzen lassen. Ein ausführlicher Bericht folgt im nächsten Inform. 

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister